Wir stellen vor, was ein intelligentes Gerät ist, wie es funktioniert, welche Vorteile es bietet und einige der besten und am einfachsten einzurichtenden intelligenten Geräte, wie intelligente Steckdosen, intelligente Knopfdrücker und intelligente Glühbirnen, um ein intelligentes Zuhause einzurichten.

Ihre Kaffeemaschine schaltet sich automatisch ein, um Ihren Kaffee zuzubereiten, sobald Sie aus dem Bett rollen. Die Flurbeleuchtung schaltet sich automatisch ein, wenn Sie Ihr Haus betreten. Ihr Telefon vibriert, wenn die Kamera in Ihrem Haus etwas Ungewöhnliches erkennt. 

Wir alle haben solche Szenen in Filmen oder im Smart Home von jemandem gesehen. Da immer mehr Smart-Home-Geräte den Markt überschwemmen, ist es jetzt einfacher als früher, ein eigenes Smart Home zu bauen.

Sie können neue intelligente Geräte kaufen, um Ihre alten Geräte zu ersetzen oder sie intelligenter zu machen und so das tägliche Leben einfacher zu machen. Bevor wir besprechen, wie man diese alten Geräte intelligent machen kann, wollen wir uns zunächst mit der Definition intelligenter Geräte befassen.

Was ist ein Smart Device?

Ein Smart Device ist ein elektronisches Gerät, das über verschiedene Protokolle wie Bluetooth, Wi-Fi, etc. mit anderen Geräten verbunden ist. Zigbeeund andere Verbindungen zur Durchführung automatisierter Aktionen.

Nach der Installation können Sie intelligente Geräte zu Hause oder aus der Ferne (sofern Wi-Fi-kompatibel) steuern, indem Sie eine Taste auf Ihrem Telefon antippen oder Ihre Stimme mithilfe der virtuellen Assistententechnologie verwenden, z Amazon Alexa, Google Assistant, oder Apfelist ganz eigen Siri.

Arten von intelligenten Geräten

Tatsächlich können die meisten Mobiltelefone und Fernseher, die wir heute verwenden, als intelligente Geräte betrachtet werden. Aber die Smart-Home-Geräte, die wir in diesem Artikel besprechen, können in folgende Kategorien eingeteilt werden: Sicherheit, Komfort, Produktivität, Unterhaltung und Nachhaltigkeit. 

Viele herkömmliche Geräte, zum Beispiel Lichter, Türklingeln und Sicherheitskameras, sind derzeit als intelligente Geräte zugänglich. 

Bei einigen Geräten haben Sie die Möglichkeit auszuwählen, was Sie steuern möchten. Eines dieser intelligenten Geräte ist Intelligente Stecker, der am häufigsten verwendete und beliebteste Smart auf dem Smart-Home-Markt. Wie der Name schon sagt, kann ein Smart Plug an eine Wandsteckdose angeschlossen werden, und Sie können Ihren Ventilator oder ähnliche Geräte an diesen Stecker statt direkt an die Wandsteckdose anschließen und so Ihren normalen Ventilator in ein Smart-Gerät verwandeln.

Wo fange ich mit Smart Devices an?

Der Bau intelligenter Geräte rund um Ihr Haus kann ein Vermögen und viel Zeit kosten. Manchmal müssen Sie Ihr Haus möglicherweise sogar in gewissem Umfang umbauen. 

Überprüfen Sie zunächst Ihre alten Geräte und Geräte und prüfen Sie, welche Geräte durch den Einsatz eines Smart Devices smarter gemacht werden können. Zweitens überlegen Sie, was Sie gerne tun würden, wenn Sie nicht zu Hause sind, und welche Dinge Sie am liebsten freihändig erledigen möchten.

Sie können Ihre Öfen, Heizkörper, Klimaanlagen, Lichter und Luftbefeuchter, um nur einige zu nennen, intelligenter gestalten. Was genau brauchen Sie also, um dies zu erreichen? Hier sind einige der besten und am einfachsten einzurichtenden Smart-Geräte. 

Intelligente Stecker

Mit intelligenten Steckern können Sie Ihre Geräte aus der Ferne ein- und ausschalten, indem Sie den Strom unterbrechen oder durch Stecker leiten, die über Ihr Telefon gesteuert werden können. Es gibt sie in vielen Formen und Größen und sie verbinden sich über WLAN, Z-Welle, ZigBee oder sogar Bluetooth. Verschiedene Smart Plugs können unterschiedliche Funktionen haben. 

SwitchBot Plug Mini ist einer der kompaktesten Smart Plugs, mit denen Sie Ihr Gerät über eine App ein- und ausschalten können, die auf allen Apple-Geräten, einschließlich Ihrem iPhone und Ihrer Apple Watch, installiert werden kann, da sie sowohl Wi-Fi- als auch Bluetooth-Verbindungen unterstützt. Und es verfügt auch über Funktionen zur Energiesteuerung.

Darüber hinaus funktionieren die SwitchBot-Smart-Stecker mit Steckdosen mit 100–125 V Wechselstrom und 50/60 Hz. So können Sie Ihre Fernseher, Luftbefeuchter, Lampen oder sogar Telefonladegeräte an Steckdosen anschließen und sie über Ihr Smartphone steuern oder die Sprachsteuerung über Alexa, Siri oder Google Assistant nutzen. Wenn Sie beispielsweise an kalten Tagen von der Arbeit nach Hause kommen, können Sie den Heizkörper bereits im Voraus einschalten, um Ihr Zimmer zu heizen.

Intelligente Knopfdrücker

Die Anschaffung einer intelligenten Steckdose ist die einfachste und kostengünstigste Möglichkeit, viele Geräte intelligent zu machen. Es funktioniert jedoch nicht für Geräte, die nicht über einen Stecker verfügen, der in eine Steckdose passt. Einige Geräte, wie zum Beispiel alte Lichtsysteme und Garagentoröffner, können nur durch Drücken einer physischen Taste ein- und ausgeschaltet werden. Hier kommen intelligente Knopfdrücker ins Spiel.

Im Gegensatz zu intelligenten Steckern ein intelligenter Knopfdrücker verfügt über einen mechanisierten Roboterarm, der über Bluetooth eine Verbindung zu Ihrem Telefon herstellt. Dieser Roboterarm kann basierend auf den Einstellungen einer App „Schiebe-“ oder „Hebe“-Aktionen ausführen, um Ihr Gerät ein- und auszuschalten. 

Intelligente Tastendrücker verfügen in der Regel über ein kompaktes Design und funktionieren mit nahezu jedem Wippschalter oder jeder Taste eines beliebigen Geräts. Einige können auch ferngesteuert werden, indem sie mit einem Hub gekoppelt und mit WLAN verbunden werden.

Intelligente Glühbirnen/Lichter

Das Ein- und Ausschalten einer Maschine gilt wahrscheinlich als grundlegende Hausautomation. Einige Smart-Home-Geräte können jedoch noch mehr. Wenn Sie die Farbtöne Ihres Lichts für verschiedene Anlässe ändern, das Ein- und Ausschalten planen und unnötigen Licht- und Energieverbrauch weiter minimieren möchten, können Sie auch intelligente Glühbirnen/Leuchten verwenden. 

Einige intelligente Glühbirnen müssen über einen Home-Automation-Hub wie die Philips Hue Bridge mit Ihrem Smartphone verbunden werden. Ein Hub ist jedoch nicht erforderlich, wenn die Kommunikation über WLAN oder Bluetooth erfolgt.

Intelligente LED-Glühbirne von SwitchBot benötigt keinen Hub, da es über WLAN oder Bluetooth bedient werden kann, egal wo Sie sich befinden. Sie können aus 16 Millionen verschiedenen Lichtfarben wählen, die Helligkeit lässt sich je nach Stimmung oder Umgebung anpassen und die Farbtemperatur kann zwischen 2700 K und 6500 K eingestellt werden. Darüber hinaus kann diese intelligente Glühbirne zeitlich an Ihren Zeitplan angepasst werden. Beispielsweise kann Ihr Licht um 8 Uhr morgens allmählich aufleuchten, um Sie beim Aufwachen zu unterstützen. Sie können auch Aktionen um 23 Uhr festlegen, um das Licht nach und nach auszuschalten, damit Sie sich vor dem Schlafengehen besser entspannen können.

Darüber hinaus können Sie Ihre intelligente Glühbirne mit einem koppeln SwitchBot-Bewegungssensor oder Innenkamera, und Sie können Aktionen ausführen, z. B. Ihre Glühbirne so einstellen, dass sie rot leuchtet, wenn Ihr Smart Sensor oder Ihre Kamera aktiviert wird, um vor verdächtigen Anwesenheiten zu warnen.

Eine kleine Zusammenfassung

Es gibt noch viele andere Arten von Smart-Home-Geräten, die die Gerätefunktionalität verbessern, die Sicherheit Ihres Zuhauses maximieren und die Energieeffizienz steigern, um Ihnen das Leben zu erleichtern. Die Einrichtung eines Smart Home kostet Zeit und Geld. Daher ist es besser, zunächst Ihre alten Geräte in intelligente Geräte umzuwandeln, bevor Sie neuere Geräte kaufen.