Auf der Suche nach einem Roboterstaubsauger das Ihre Böden wirklich sauber hält? So hilfreich es auch wäre, wenn ein persönlicher Reinigungsroboter unterwegs wäre, Sie können sich nicht einfach auf irgendeinen Saugroboter verlassen. Der Schlüssel ist Saugkraft – die Stärke, mit der ein Staubsauger Staub, Schmutz, Tierhaare und all die lästigen Ablagerungen, die wir in unsere Häuser transportieren, anheben und auffangen kann.

Da Roboterstaubsauger bei vielbeschäftigten Hausbesitzern immer beliebter werden, wird der Saugleistung im Vergleich zu schicken Navigationslasern und App-Steuerungen nicht immer genügend Aufmerksamkeit geschenkt. Aber letzten Endes ist es die ausreichende Saugkraft, die den Schmutz von Ihrem Boden entfernt. Zu wenig, und Sie werden immer noch Staub- und Krümelspuren sehen.

Die gute Nachricht ist, dass die Saugleistung heutiger Roboterstaubsauger ein breites Spektrum abdeckt. Aber wie wählt man unter den verschiedenen Marken die richtige Menge für die individuelle Wohn- und Bodenbelagssituation aus? Lesen Sie weiter, während wir entmystifizieren, was Saugwerte bedeuten, welche Stufen für unterschiedliche Reinigungsanforderungen geeignet sind und wie man die Leistung mit der Gesamtqualität des automatisierten Staubsaugers in Einklang bringt. Lassen Sie uns die Kernfaktoren angehen, die Sie berücksichtigen sollten Saugroboter Erfahren Sie mehr über die Realität Ihrer Böden!

robot vacuum cleaner

Was bedeutet Saugkraft und warum ist sie wichtig?

Wenn Sie sich Roboterstaubsauger ansehen, sehen Sie eine Spezifikation namens „Saugleistung“, die in der Einheit Pascal oder Pa gemessen wird. Dies bezieht sich auf die Kraft, die der Staubsauger aufbringen kann, um Schmutz von Ihren Böden aufzusaugen.

Eine höhere Saugleistung bedeutet, dass der Staubsauger einen stärkeren Luftstrom und eine dichtere Abdichtung der Oberfläche erzeugen kann, was für zusätzlichen Halt sorgt, um mehr Staub, Schmutz und Partikel anzuheben und in den Staubbehälter des Roboters zu befördern. Anstatt Dinge einfach nur auf dem Boden herumzuschieben, wird sie mit genügend Saugkraft tatsächlich verschluckt!

Wenn du siehst Roboterstaubsauger mit einer Saugleistung von 2000–5000 Pa, gibt es einen Hinweis darauf, wie viel Schmutzfangkraft es in sich birgt, um mit solchen Bodenproblemen fertig zu werden.

robot vacuum cleaner

Typische Saugbereiche in Robotermodellen.

Nachdem wir nun wissen, warum die Saugleistung wichtig ist, stellt sich die Frage, welche Leistungsstufen heute bei Roboterstaubsaugern typischerweise verfügbar sind. Einsteigermodelle starten oft bei etwa 1000–1500 Pa, was für eine leichte Hartbodenreinigung ausreichend ist. Mainstream-Modelle bieten 1500–2500 Pa für die Handhabung von Teppichen mit niedrigem Flor und verbesserter Hartbodenleistung. Premium-Flaggschiff-Roboter mit fortschrittlicher Navigation und Funktionen erreichen bis zu 4.000 Pa und mehr und sind für die anspruchsvollsten Tiefenreinigungsaufgaben im ganzen Haus gerüstet.

Sauganforderungen für verschiedene Bodentypen.

Harte Böden.

Für Häuser mit überwiegend harten Böden – denken Sie an Fliesen, Vinyl, Holz, Laminat – sind Roboterstaubsauger mit einer Saugleistung im Bereich von 1500–2500 Pa in der Regel ausreichend. Dabei wird eher von alltäglichem Staub und Schmutz als von schweren Schmutzfrachten ausgegangen. Modelle in diesem Mittelklassesegment saugen Staubkügelchen, Semmelbrösel, Späne und schwerer einzufangende Partikel zufriedenstellend auf. Sie verfügen über einen ausreichenden Luftstrom, um Schmutz aus Ritzen und Ecken zu heben.

Teppiche mit niedrigem Flor.

Bei niedrigflorigen und dünneren Teppichen bis zu einer Dicke von etwa einem halben Zoll bleibt der optimale Saugpunkt im Bereich von 1500–2500 Pa ähnlich. Dies ist typisch für günstigere, dichter gewebte Polyester- oder Olefin-Teppiche. Solange die Fasern nicht zu dicht sind, als dass der Staubsauger sie durchpflügen könnte, reicht eine normale, mäßige Saugleistung aus, um die üblichen Krümel, Schmutz und Tierhaare von diesem Teppichtyp zu entfernen und gleichzeitig eine gute Akkulaufzeit beizubehalten.

Hochflorteppiche.

Hochflorige Plüschteppiche und Shag-Teppiche stellen mit ihren dickeren, plüschigeren Fasern eher einen Luftstrom-Hindernisparcours dar. Hier lohnt es sich, einen Roboter mit mehr als 2500 Pa saugen zu lassen, um einen stärkeren Saugluftstrom zu entwickeln. Diese Saugstärke trägt dazu bei, Schmutz aus dickeren Teppichfasern weiter nach oben zu ziehen, ohne den Akku zu schnell zu entladen. Für überwiegend hochflorige Teppichböden empfehlen sich High-End-Modelle mit 3000+ Pa.

Bedenken Sie natürlich auch, ob Sie eine Mischung aus Bodenbelägen, Teppichen und stark frequentierten Bereichen haben.

Suction needs for different floor types

So finden Sie die richtige Balance mit anderen Funktionen des Saugroboters.

Das Streben nach den höchsten Saugleistungen ist nicht immer der beste Weg. Eine stärkere Saugkraft kann sich auf andere Aspekte der Leistung Ihres Saugroboters auswirken. Es geht darum, den idealen Punkt zu finden, der die Reinigungseffektivität mit der Akkulaufzeit in Einklang bringt. Geräuschpegelund Wartungsbedarf für Ihr Zuhause.

Kompromisse bei Akkulaufzeit und Laufzeit.

Die Erzeugung einer starken Saugkraft erfordert zusätzliche Energie und führt dazu, dass die Batterien in Roboterstaubsaugern schnell ermüden. Die ultrastarken Modelle mit 3000–4000+ Pa laufen nur 30–60 Minuten, bevor sie aufgeladen werden müssen. Allzweckstaubsauger wie der SwitchBot Mini-Roboterstaubsauger K10+ mit 2500 Pa Saugkraft arbeiten länger bei 150 Minuten pro Sitzung.

Kennen Sie Ihre Bedürfnisse – muss der Bot mehrere Räume auf einmal abdecken? Oder ist Ihr Hauptziel ein konzentrierter Hochleistungsstrahl für lokalisierte, unordentliche Zonen? Passen Sie die erwartete Reinigungszeit an die Ladehäufigkeit an.

Auswirkungen auf den Lärmpegel.

Das Erhöhen der Saugleistung führt auch zu einem lauteren Sauggeräusch des Roboters, typischerweise 65–75 Dezibel bei Ultra-Saugmodellen. Und wenn sie über Teppiche rumpeln, klingen sie noch lauter! Niedrigere Sauggeräte mit 1400–2500 Pa arbeiten mit 30–65 dB leiser – immer noch nicht leise, aber weniger störend. Nehmen wir als Beispiel den SwitchBot Mini-Staubsauger – er ist mit 48 Dezibel ziemlich leise, etwa so laut wie ein normaler Chat zu Hause. Trotz des geringen Geräuschpegels hat es mit 2500 immer noch eine ordentliche Leistung Pa Saugleistung, was Ihnen eine tolle Mischung aus Laufruhe und Reinigungskraft bietet.

Während Sie wahrscheinlich nicht direkt neben aktiv saugenden Robotern sitzen, können Geräusche beim täglichen Laufen oder beim Schlafen eine Rolle spielen. Eine höhere surrende Saugkraft kann auch mit Fernsehen oder Gesprächen mithalten!

Mehr Saugkraft = mehr Mülleimerleerungen.

Darüber hinaus bedeutet eine stärkere Saugkraft, dass Roboter den Schmutz schneller aufsaugen und auch ihre internen Müllbehälter schneller füllen. Modelle mit hoher Saugleistung profitieren von automatischen Entleerungsstationen, um ein ständiges manuelles Leeren des Mülleimers nach jeweils 1–2 Reinigungssitzungen zu vermeiden. Niedrigere Saugeinheiten sammeln einfach nicht so viel pro Durchgang.

Berücksichtigen Sie bei der Bewertung der Saugleistung auch diese Überlegungen – und nicht nur auffällige Pa-Zahlen! Wählen Sie eine optimale Mischung aus Reinigungseffizienz, Akkulaufzeit, Geräuschpegel und Füllfrequenz.

Selbstverständlich wird auch die Saugleistung gegen Navigationsfunktion, Ladekomfort, WLAN-Steuerung, App-Konnektivität, Sprachsteuerung und Möglichkeiten für Upgrades abgewogen. Bei der Auswahl eines Staubsaugers geht es nicht nur um die Fähigkeit, Staub zu entfernen!

How to navigate tradeoffs within your budget

So passen Sie die Saugleistung des Roboterstaubsaugers an Ihre Böden an.

Obwohl wir es jetzt wissen Saugkraft süß Wählen Sie Spots basierend auf Bodentypen aus und passen Sie diese noch genauer an die Raumaufteilung Ihres Hauses, Ihre Verkehrsströme und Ihre Ordnungsgewohnheiten an!

Verhältnis von Hartboden zu Teppich.

Gehen Sie zuallererst mit einem Notizblock umher und vergleichen Sie Hartböden und Teppichbereiche – einschließlich Treppen. So erkennen Sie schnell, ob Sie einen Staubsauger benötigen, der auf harten Oberflächen mit mäßiger Saugleistung hervorragend funktioniert, oder einen Staubsauger mit stärkerer Leistung für Teppiche.

Vorhandensein von gemischtem Bodenbelag.

Wenn Sie eine Mischung aus Bodenbelägen haben, einschließlich Teppichen und Läufern, stellt dies eine zusätzliche Herausforderung für den Luftstrom des Roboterstaubsaugers dar, wenn er von einer Oberflächenart zur anderen wechselt – hier kommt es häufig zu Verwicklungen. Staubsauger mit einer höheren Saugkraft um 2500 Pa können diese Veränderungen im Allgemeinen besser bewältigen. Um die Akkulaufzeit zu verlängern, ist es jedoch sinnvoll, die Saugleistung zurückzuschalten, wenn der Staubsauger in Bereichen ohne Teppich unterwegs ist.

Für ultimative Flexibilität auf verschiedenen Bodentypen sollten Sie die Investition in einen Roboterstaubsauger wie den SwitchBot Mini-Roboterstaubsauger k10+ in Betracht ziehen, der über 4 verschiedene Saugstufen verfügt, um sich nahtlos an jede Reinigungssituation anzupassen.

Aktie von Abdeckungsbereich.

Berücksichtigen Sie dann den effektiven Abdeckungsbereich für die Reinigungsrouten des Roboters im Verhältnis zur gesamten Bodenfläche. Zielen Sie täglich auf begrenzte aktive Räume? Bei wiederholten kleineren Wegen kann ein wandfolgender geringerer Sog bei 1200 Pa ausreichen. Möchten Sie, dass das ganze Haus gereinigt wird? Gönnen Sie sich eine erweiterte Navigationskartierung mit zonaler Saugsteuerung.

Reinigungshäufigkeit.

Läuft der Staubsauger zur Unterhaltsreinigung täglich? Oder nur wöchentliche Schwerlastläufe? Häufiges, leichtes Aufräumen erfordert eine geringere Saugleistung für längere Laufzeiten, während die wöchentliche Tiefenreinigung maximale Leistung in einem Arbeitsgang erfordert.

Für eine optimale Anpassung analysieren Sie Bodenbeläge, Grundrisse, stark frequentierte Wege und Reinigungspläne. Passen Sie dann die Saugleistung an – hoch für weiche Teppiche von Wand zu Wand, mäßig für gemischte Räume und leicht für überwiegend harte Böden.

robot vacuum cleaner

So bewältigen Sie Kompromisse innerhalb Ihres Budgets.

Um eine zufriedenstellende Saugleistung zu erzielen, ohne Ihren Geldbeutel zu belasten, müssen Sie die Reinigungsanforderungen anhand der Preise vergleichen. Die Produktpalette der Roboterstaubsauger reicht von $100 bis $1000+. Heutzutage muss man jedoch nicht die teuersten Bots kaufen, um eine gute Saugleistung von 1800–2500 Pa zu erreichen. Selbst Mainstream-Modelle der Mittelklasse bieten eine ordentliche Leistung.

Grundlagen für den Einstieg.

Der Roboterstaubsauger Sub-$300 eignet sich für kleinere Haushalte mit Hartböden, die mehrmals pro Woche grundlegende Wartungsarbeiten aufräumen müssen. Auch wenn preisgünstige Modelle möglicherweise über keine erweiterten Navigationsfunktionen verfügen, bieten sie eine unkomplizierte Saugleistung von 1000–1500 Pa für leichte tägliche Arbeiten.

Mainstream-Reinigungskraft.

Das $300- bis $600-Segment ist genau das Richtige – es vereint eine wirklich gute Saugkraft von 1500–2500 Pa mit Haltbarkeit und mittleren Mapping- oder WLAN-Funktionen. Mit besseren Laufzeiten als kostspielige Premium-Bots bewältigen diese problemlos sowohl Hartböden als auch mittelflorige Teppiche für die Reinigung des gesamten Hauses. Passen Sie die Leistungsstufen an unterschiedliche Raumanforderungen an.

Premium für maximale Saugkraft.

Die High-End-Modelle $800+ versprechen die stärkste maximale Saugleistung von 2500+ Pa. Wenn Sie jedoch nicht überwiegend über weiche, hochflorige Teppiche verfügen und die absolut stärkste Saugkraft benötigen, sind Premium-Bots möglicherweise übertrieben.

Anstatt zu viel Geld für die glänzendsten Ausstattungsmerkmale auszugeben, analysieren Sie die unverzichtbaren Reinigungsanforderungen für die Realität Ihres Zuhauses. Wägen Sie dann die Kompromisse ab, um eine zufriedenstellende Saugleistung für Ihre Böden zu finden, ohne einen Roboter-Overkill zu kaufen!

So maximieren Sie die Saugleistung Ihres Saugroboters.

Sie haben sich für einen Saugroboter mit geeigneter Saugleistung für Ihre Böden entschieden. Aber erhalten Sie die versprochene volle Reinigungsleistung? Befolgen Sie diese praktischen Tipps, um die Saugqualität aufrechtzuerhalten:

  • Leeren Sie den Mülleimer, bevor er überfüllt wird. Überprüfen Sie nach jedem Auftrag.
  • Waschen Sie die Filter monatlich und ersetzen Sie sie, wenn sie zu stark verschmutzt sind.
  • Entfernen Sie verfilzte Haare und Schmutz um Bürsten, Räder usw.
  • Passen Sie die Saugmodi per App an unterschiedliche Raumbedürfnisse an.
  • Richten Sie Zoneneinteilung und Sperrlinien ein, um die Reinigungswege zu optimieren.
  • Bringen Sie virtuelle Wände an, um den Bereich einzuschränken und die Abdeckung zu verbessern.
  • Beginnen Sie immer mit einem vollständig geladenen Akku.

Wenn Sie zwischen verschiedenen Staubsaugermodellen wählen, ist es wichtig, sich deren Spezifikationen anzusehen. Aber damit nicht genug – schauen Sie sich auch an, was echte Nutzer über die tagtägliche Leistung der Staubsauger zu sagen haben. Sie können die Saugstärke eines Staubsaugers selbst testen, indem Sie ein Stück Seidenpapier verwenden und prüfen, ob der Staubsauger es aufnehmen kann.

Auswahl des richtigen Saugroboters für Bodenfrische.

Wenn Sie einen Staubsaugerroboter in Ihrem Zuhause willkommen heißen, stellen Sie die Saugleistung nicht nur auf die intelligenten Funktionen unter die Lupe. Passen Sie den Reinigungsluftstrommuskel an die Bodenart und stark frequentierte Zonen an. Harte Böden benötigen weniger Festigkeit als weiche Teppiche. Passen Sie die zonalen Leistungsstufen an, um die Effizienz mit den Batterielaufzeiten in verschiedenen Räumen in Einklang zu bringen.

Vergleichen Sie garantierte Saugwerte mit praktischen Tests. Gut gewartete Roboter, die den zitierten Pascal-Spezifikationen entsprechen, erfüllen im täglichen Einsatz bessere Ergebnisse. Budget-Mainstream-Modelle verfügen mittlerweile oft über eine ordentliche Leistung von 1500–2500 Pa und eine dauerhafte Leistung. Gönnen Sie sich Premium-Roboter nur dann, wenn Sie überwiegend dicke, hochflorige Teppiche haben oder große Häuser benötigen, die flexible Flexibilität auf der gesamten Etage benötigen.

Während intelligente Navigation, individuelle Steuerung und selbstentleerende Stationen Roboterstaubsauger äußerst praktisch machen, beruht ihre Kernkompetenz beim Reinigen auf der Saugkraft. Da Sie nun wissen, wie Sie die Saugleistung mit der Realität des Bodenbelags vergleichen können, können Sie Roboter auswählen, die Ihre Böden frisch und frei von Schmutz halten, ohne Ihr Budget zu sprengen!

Mehr lesen